Jour fixe im Mai

4.05.2014

Mo, 12. Mai 2014, 20:00 Uhr
Im Moore 21, Raum A210
(bitte die geänderte Anfangszeit beachten!)

Samuel Salzborn (Göttingen):
Antisemitismusforschung und Gesellschaftskritik
Eine Baustellenbesichtigung

Die gegenwärtige Antisemitismusforschung zerfällt in zahlreiche unterschiedliche Strömungen und Richtungen, von denen sich einige gesellschaftskritischen Ansprüchen verpflichtet fühlen, andere teilweise, wieder andere nicht. Im Vortrag soll eine Skizze der Antisemitismusforschung formuliert und zur Diskussion darüber eingeladen werden, nach Potenzialen für eine Verbindung von Antisemitismusforschung und Gesellschaftskritik zu suchen.

Samuel Salzborn ist Professor für Grundlagen der Sozialwissenschaften an der Georg-August-Universität Göttingen und Autor der jüngst erschienenen Bände „Antisemitismus. Geschichte, Theorie, Empirie“ (Nomos Verlag: Baden-Baden 2014) und „Rechtsextremismus. Erscheinungsformen und Erklärungsansätze“ (Nomos/UTB: Baden-Baden 2014).

Plakat zum Jour fixe

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.