Jour fixe im April

10.04.2015

Mi, 15.04.2015, 18.00
Im Moore 21, Raum A 210

Christine Morgenroth (Hannover):
Gesellschaftskrankheit Depression

Depressionen gelten als neue Volkskrankheit, die jedoch Frauen mehr als doppelt so häufig betrifft. Ich werde in meinem Vortrag der Frage nachgehen, ob es sich bei der deutlich steigenden Häufigkeit der Diagnose um ein modernes Konstrukt handelt oder ob und wie veränderte Lebens- und Arbeitsbedingungen die subjektive Strukturbildung derart beeinflussen können, dass sie zu depressiven Erscheinungen führen.

Prof. Dr. Christine Morgenroth┬áist APL-Professorin für Sozialpsychologie in Hannover sowie Supervisorin und Psychotherapeutin in eigener Praxis. Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind seit Langem das Verhältnis von Arbeitsbedingungen und seelischer Gesundheit. Letzte Buchveröffentlichung: Die dritte Chance. Therapie und Gesundung von jugendlichen Drogenabhängigen. VS-Verlag 2012.

Plakat zum Jour fixe

Du kannst einen Kommentar schreiben.

Hinterlasse eine Antwort