School Shootings – Sinnlose Gewalt?

19.12.2012 Dienstag, 20. November, 18:30 – 20:30 Uhr VHS Hannover, Theodor-Lessing-Platz 1, 30159 Hannover Sebastian Winter (Hannover): Sinnlose Gewalt? Zur Selbstinszenierung von School Shootern als Rächer der Ausgegrenzten Meldungen über Amokläufe von Schülern an ihren Schulen, sogenannte „School Shootings“, erschüttern regelmäßig die Öffentlichkeit. Die Motive der fast ausschließlich männlichen Täter erscheinen unbegreifbar. Häufig wird die Meinung vertreten, School Shooter seien einfach psychisch gestört und von einem übermäßigen Konsum gewalthaltiger Computerspiele geprägt. Verschiedene Studien haben jedoch ergeben, dass sich bei School Shootern meist keine schwerwiegenden psychischen Erkrankungen feststellen lassen. Zwar sind einige Auffälligkeiten zu beobachten, die aber durchaus im Bereich des „Normalen“ liegen. Weiterführend ist dagegen die Suche nach dem subjektiven Sinn, den die Täter ihren Taten beilegen. Anhand von Tagebuchaufzeichnungen und ähnlichen Materialien lässt sich zeigen, dass sie sich selbst als heldenhafte Rächer der schulischen Außenseiter und Gemobbten sehen. Sie hätten jahrelang gelitten und würden nun den Spieß umdrehen. Die Frage ist also, wie als kränkend erfahrene Erlebnisse in der Schule psychisch so verarbeitet werden, dass ein Massaker als adäquate Lösungsmöglichkeit erscheint. Hierbei gilt es einerseits die psychischen Mechanismen paranoid-schizoider Art in den Blick zu bekommen, die diese Verarbeitung prägen, ohne zu einer manifesten psychischen Erkrankung zu führen, andererseits aber die gesellschaftlichen Vorbilder (Krieger und Soldaten in Ego-Shootern, Spielfilmen und Nachrichten), an die sich die Selbstbilder der School Shooter anlehnen, nicht zu vergessen. Die letztere Perspektive ergänzt die individualpsychologische Betrachtung und nimmt die Verbindung der Taten mit ihrem gesellschaftlichen Umfeld in den Blick. In Zusammenarbeit mit der Ada und Theodor Lessing Volkshochschule Hannover und dem Institut für Soziologie der Leibniz Universität Hannover

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.